Umsatzsteigerung in Corona Zeiten – dank SEO möglich!
Digitale TrendsMarketingNeuigkeiten

Umsatzsteigerung in Corona Zeiten – dank SEO möglich!

SEO als Hilfe in Corona Zeiten

Die Corona Serie auf unserem Blog geht weiter (unten sind die letzten zwei Beiträge unserer Serie verlinkt). Nachdem wir dir zu verstehen gegeben haben, dass der Corona Virus und seine Folgen als Chancen genutzt werden können, gehen wir heute einen Schritt weiter. Wir zeigen dir, wie du gerade wegen dem Corona Virus eine Umsatzsteigerung in deinem Unternehmen erzielen kannst! 

Klingt zu schön, um wahr zu sein, jedoch ist das möglich: dank SEO! 

Falls du dich schon einigermaßen in der digitalen Welt zurechtfindest und dein Unternehmen in Sachen Digitalisierung schon etwas vorangetrieben hast, dann heißt es jetzt in der Zeit des Corona Virus einfach skalieren, skalieren und nochmal skalieren! 

Das sind die besten Voraussetzungen, wenn du in der Zeit des Corona Virus deine Umsatzsteigerung voranbringen willst:

  • Du entwickelst Ideen, wie man deine Produkte/Dienstleistungen im Netz verkaufen kann
  • Du bist motiviert umzudenken und neue Ideen umzusetzen 
  • Du bist bereit alte Konzepte loszulassen
  • Du kannst dich in die aktuelle Situation deiner Kunden hineindenken
  • Dementsprechend auch auf die aktuellen Bedürfnisse deiner Kunden eingehen
  • Deine Dienstleistungen/Produkte kann man auch online in Anspruch nehmen

Falls du denkst, dass dir keine Basis für eine digitale Umsatzsteigerung zur Verfügung steht, empfehlen wir dir unseren Beitrag „Selbstständig werden in der Corona Krise als Absicherung“ zu lesen. Dort findest du alle Infos, wie du dich in der digitalen Welt selbstständig machen kannst. 😉

Wenn du mehrere der genannten Voraussetzungen erfüllst, kannst du heute noch mit deiner Umsatzsteigerung beginnen. SEO lautet hier das Zauberwort und wir erklären dir ganz kurz, was mit SEO gemeint ist: Search Engine Optimization zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Das ist der nächste Schritt, nachdem du eine Website erstellt hast, mehr dazu in unseren Beitrag „Corona als Chance für die Digitalisierung“. 

 

Wie bringt SEO dir eine Umsatzsteigerung in der Zeit des Corona Virus?

 

Wenn du deine Produkte oder Dienstleistungen in einem Onlineshop verkaufst, ist es wichtig, dass du möglichst viele Besucher auf deine Website bekommst. Das erzielst du dadurch, dass du beispielsweise in der Google Suche oder bei anderen Suchmaschinen gefunden wirst. Es bringt dir nichts, wenn du eine Website hast, die optisch ansprechend gestaltet ist, aber von niemanden besucht wird. Du kannst die aktuelle Krise, welche das Corona Virus hervorgerufen hat, dazu nutzen deine Zielgruppe im Internet abzufangen. Die meisten deiner potentiellen Kunden sind gerade zu Hause und sind online aktiver als sonst. 

Hier ist es wichtig einen semantischen Kern für seine Dienstleistungen auszuarbeiten und strategisch die SEO Optimierung vorzubereiten. All diese Elementen müssen beim SEO berücksichtigt werden:

  • Keywordanalyse: Hier geht es darum die wichtigsten Schlüsselbegriffe zu ermitteln, sodass man diese auf der Website einbauen kann. 
  • SEO aus der technischen Sicht: Hier geht es darum den Quellcode so zu bearbeiten, dass der Google-Algorithmus die Inhalte der Seite lesen, verstehen und bei den Ergebnissen anzeigen kann.
  • Onpage SEO: Hier geht es um die Bestandteile, die direkt auf der Website vorgenommen werden. Dazu gehört das Erstellen einer sauberen Seitenstruktur, die es den Suchmaschinen ermöglicht, online gestellte Inhalte optimal zu finden und zu indexieren. Der Content spielt hier auch eine entscheidende Rolle.
  • Offpage SEO: Hier geht es darum, externe Links aufzubauen, welche zu der Website führen. Die Anzahl und die Qualität der extern verlinkenden Seiten haben Einfluss auf das organische Ranking.

Suchanfragen ausfindig machen, die den Verkauf steigern

 

Es gibt verschiedene Arten von Suchanfragen, manche sind kommerziell, manche eher weniger. Wenn man einen Online Shop betreibt und den Verkauf steigern will, muss man bei der SEO Optimierung die kommerziellen Suchanfragen ausfindig machen. Wenn du ein bestimmtes Produkt bei dir im Verkauf hast und dieses in deinem Onlineshop anbietest, ist es wichtig, die entsprechenden Suchanfragen ausfindig zu machen. 

Je mehr kommerzielle Keywords auf deinem Onlineshop vorhanden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Verkauf steigt. Durch die Spezifikation auf kommerzielle Keywords, steigt deine Conversion Rate, sodass die SEO Optimierung deine Besucher sehr schnell in Kunden verwandelt. Aus diesem Grund ist eine gründliche Keyword Research vorab sehr wichtig, sodass man seine Zielgruppe genauestens targetieren kann.

Im Folgendem werden die Schritte gezeigt, die notwendig sind, um den Verkauf auf einem Onlineshop zu tätigen:

  1. Die Suche

Zu aller erst befindet sich der potenzielle Kunde auf der Suche nach einem bestimmten Produkt. Je mehr du verstehst wonach dein potenzieller Kunde sucht, desto besser kannst du deine kommerziellen Keywords identifizieren und auf deinem Onlineshop integrieren. 

  1. Das Ranking

Beachte alle Aspekte der SEO Optimierung, sodass dein Onlineshop die Chance hat bei Google hochgerankt zu werden. Wir haben dir bereits alle Elemente des SEO oben aufgelistet. Es ist wichtig alle Maßnahmen der SEO Optimierung zu beachten und keines dieser Aspekte auszulassen.

  1. SERP-Snippet

Hier handelt es sich um die Darstellung eines Suchergebnisses auf einer Suchergebnisseite (SERP steht für „Search Engine Result Page“). Der SERP muss ansprechend gestaltet sein, denn die Konkurrenz wird auf der Suchergebnisseite auch mitangezeigt. Das heißt der SERP-Snippet von deinem Onlineshop muss auf den ersten Blick eine ansprechende Werbebotschaft transportieren. 

Wichtig ist es im Snippet nochmal die gesuchten Keywords zu erwähnen, sodass der User sofort erkennt, dass er das Gesuchte in deinem Onlineshop findet. Eine klare Handlungsaufforderung und ein Mehrwert müssen ebenfalls im Snippet eingebaut sein. Je nach dem, was du zum Verkauf anbietest kann die Handlungsaufforderung lauten „gleich bestellen“ oder auch „online kaufen“. Ein Mehrwert kann in diesem Falle ein kostenloser Versand sein oder eine verlängerte Garantie. 

Beachte schon bei der Keyword Research, dass notwendige Anhaltspunkte ermittelt werden, die später dabei helfen die Titles und Descriptions der Zielseiten so zu formulieren, dass mit den Snippets eine optimale Klickrate erzielt wird. 

  1. Content 

Wiederhole auf der Zielseite nochmal die Qualität deines Produktes und die Mehrwerte, die du im Snippet aufgezeigt hast. Aufgrund der Informationen im Snippet hat dein potenzieller Kunde auf deine Seite geklickt und jetzt musst du dein Versprechen halten. 

Eine versprochene Garantieverlängerung, der kostenlose Versand sollten leicht erkennbar gemacht werden. So wirkst du auf den User vertrauenswürdig und die Wahrscheinlichkeit, dass über deinen Onlineshop ein Verkauf getätigt wird, erhöht sich. 

  1. Conversion

Wenn das Setting stimmt wird der Websitebesucher zu deinem Kunden und es wird ein Verkauf getätigt. Du brauchst am Ende eine überzeugende Zielseite, gute Produktbilder, einen einfach zu findenden Kaufbutton und einen unkomplizierten Bestellvorgang.

 

Falls du Unterstützung bei Umsetzung von den SEO Maßnahmen benötigst, können wir dir gerne weiterhelfen! Auf trendda.digital findest du ein Kontaktformular, wo du dich bei uns melden kannst!

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Dein trendda-Team

Die gesamte Corona Krise Absicherung hier im Überblick:

Selbstständig werden in der Corona Krise als Absicherung – Teil 1

Corona als Chance für die Digitalisierung – Teil 2

About author

Barbara ist Mitglied des Trendda Teams. Es ist ihre Leidenschaft, ihre Leser mit den neuesten Trends der digitalen Welt zu begeistern.
Related posts
Digitale TrendsNeuigkeiten

Corona als Chance für die Digitalisierung - Teil 2

Digitale TrendsNeuigkeiten

Selbstständig werden in der Corona Krise als Absicherung

Digitale TrendsNeuigkeitenZukunftsberufe

7 Tipps für das Homeoffice

Digitale TrendsKünstliche IntelligenzMarketingNeuigkeiten

Künstliche Intelligenz (KI) und die Zukunft des Digitalen Marketings

Trage dich für Trendda News Updates ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du möchtest deine Reichweite im Social Media Bereich vergrößern und ein großes Know-How im digitalen Bereich erlangen?

Dann werde Teil unserer kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps.